Geistesgegenwärtig hat am Montag eine Spaziergängerin einen Mann in Passau aus der Donau gerettet. 

Die 19-Jährige sah beim Vorbeigehen gegen 16.30 Uhr einen Mann, der alleine auf einer Mauer zur Donau an der Fritz-Schäffer-Promenade saß. Die Frau ging weiter, als sie plötzlich Hilferufe hörte. Sie sah sich um und bemerkte, dass der Mann nicht mehr auf der Mauer saß, sondern in die Donau gefallen war. Die Frau packte einen Rettungsring und warf ihn dem Mann zu, während sie das Seil des Ringes festhielt, bis Rettungsdienst und Feuerwehr eintraffen. Die Einsatzkräfte zogen den 31-jährigen Mann aus dem Wasser. Er war laut Angaben der Polizei stark unterkühlt und kam ins Krankenhaus. Die Polizei vermutet, dass der Mann einen Augenblick unaufmerksam war und so in die Donau stürzte.Werbung