Vorfall in Passau Influencer lösen Polizeieinsatz aus

Mit einem eher kuriosen Fall wurde die Passauer Polizei am Wochenende konfrontiert: Ein Mann befürchtete Müllsünder auf seinem Grundstück - dabei waren es "nur" Influencer. (Symbolbild) Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Zwei Männer, die einen Tisch auf seinem Grundstück abstellten, ließen einen Passauer am Samstagnachmittag Schlimmes befürchten. Tatsächlich handelte es sich aber nicht um einen Fall illegaler Müllablagerung - sondern um ein Influencer-Video. 

Laut Polizeibericht hatte sich der Mann gegen 15 Uhr bei der Polizei gemeldet. Er hatte mit einer Überwachungskamera beobachtet, wie unbekannte Personen einen Tisch auf einem Grundstück in der Innstraße abstellten, das ihm gehörte. Der Eigentümer befürchtete, dass die Männer den Tisch dort entsorgen wollten. Daraufhin sah eine Polizeistreife nach dem Rechten und konnte vor Ort tatsächlich zwei Männer im Alter von 31 und 35 Jahren antreffen. Die beiden beteuerten allerdings glaubhaft, dass sie den Tisch nur zwischenlagern wollten. Der kuriose Grund: Die beiden hatten vor, in den nächsten Tagen ein Influencer-Video zu drehen. Nach Rücksprache mit dem Eigentümer wurden die beiden Männer aufgefordert, den Tisch wieder mitzunehmen. Das taten sie auch sofort. Der Eigentümer verzichtete deswegen auf eine Anzeige. Warum die beiden Männer den Tisch auf das Grundstück brachten und was sie in ihrem Video genau vorhatten, ist leider nicht bekannt. 

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading