Vorfall in Landau "Wunderheiler" betrügt Ehepaar um 200 Euro

Die Landauer Polizei ermittelt gegen einen angeblichen Wunderheiler, der ein Ehepaar mit Handauflegen behandeln wollte und dafür 200 Euro kassierte. (Symbolbild) Foto: dpa
Die Landauer Polizei ermittelt gegen einen angeblichen "Wunderheiler", der ein Ehepaar mit Handauflegen behandeln wollte und dafür 200 Euro kassierte. (Symbolbild) Foto: dpa

Bereits Ende April hat in Landau ein angeblicher "Wunderheiler" ein älteres Ehepaar (72 und 74) um 200 Euro erleichtert. Die Polizei warnt eindringlich davor, sich auf solche Geschäfte einzulassen. 

Laut Polizeibericht war der 57-Jährige am 22. April gegen 13 Uhr auf dem Hof des Ehepaars vorstellig geworden. Er gab zunächst an, dass er Kaufinteresse an einem Wagen habe, der im Hof abgestellt war. Im Laufe des Gesprächs zeigte sich allerdings schnell, dass der Mann mehr Interesse daran hatte, seine eigenen "Dienste" zu verkaufen. Er stellte sich den Eheleuten als "Heiler" vor und bot ihnen an, sie durch Handauflegen behandeln zu können. Dafür verlangte er 200 Euro. Der Erfolg, welcher laut seinen Angaben nach zehn Tagen hätte eintreten sollen, blieb allerdings aus. Deswegen wird gegen den 57-Jährigen nun wegen Betrugs ermittelt. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Mann noch bei anderen Anwohnern vorstellig geworden ist. Die Landauer Polizei bittet darum, ähnliche Fälle unter der Telefonnummer 09951/9834-0 zu melden. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading