Vorfahrt missachtet Auto kollidiert in Landshut mit einem Bus

Am frühen Dienstagmorgen kam es in Landshut zu einem Unfall zwischen einem Auto und einem Bus. Der 35-jährige Autofahrer hatte zuvor die Vorfahrt missachtet. Foto: Freiwillige Feuerwehr Landshut

Heftig gescheppert hat es am frühen Dienstagmorgen in Landshut. Dort kollidierten ein Auto und ein Bus im Kreuzungsbereich miteinander. Zwei Personen wurden dabei verletzt.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 5.30 Uhr im Bereich der Kreuzung Rennweg zur Luitpoldstraße. Zu diesem Zeitpunkt war dort die Ampel ausgeschaltet. Ein 35-jähriger Autofahrer hielt deshalb nicht an, sondern fuhr in die Kreuzung, obwohl er an dieser Stelle keine Vorfahrt hatte. Dort kollidierte er mit einem Bus, der mit sieben Fahrgästen besetzt war. 

Bei dem Unfall zogen sich sowohl der Autofahrer als auch ein Fahrgast des Busses leichte Verletzungen zu. 

Durch den wuchtigen Einschlag brach bei dem Bus die Vorderachse. Auch das Auto wurde schwer beschädigt und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden ist aktuell noch abschätzbar. 

Wegen des Unfalls kam es im morgendlichen Berufsverkehr zu Verkehrsbehinderungen. Die Freiwillige Feuerwehr Landshut übernahm an der Unfallstelle für etwa drei Stunden die Verkehrsabsicherung, band auslaufende Betriebsstoffe und beseitigte Wrackteile von der Fahrbahn.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading