Die CSU erlebt nur wenige Wochen vor der Landtagswahl ein Wechselbad der Gefühle.

Organisatorisch und inhaltlich sieht sich die Partei gut aufgestellt. Bayern stehe glänzend da. Man habe die richtigen Schwerpunkte für die Zukunft gesetzt. Auch das umfangreiche Regierungsprogramm von Ministerpräsident und Spitzenkandidat Markus Söder beginnt zu wirken. Und trotzdem ist die Stimmung im Land eine andere. Stabil unter 40 Prozent sehen Demoskopen die CSU. Für eine weitere Alleinregierung wird das kaum reichen, falls die Messungen der Meinungsforscher stimmen sollten.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 12. September 2018.