Domenico Infantino, Inhaber des Restaurants "Il Camino", ist fußballverrückt. Im positiven Sinne. Der 39-Jährige aus Guardavalle in Kalabrien, der südlichsten Region des italienischen Festlands, lebt Fußball - mit allen Höhen und Tiefen. Zwei Idole seiner Kindheit waren der Brasilianer Pelé und der mittlerweile verstorbene Argentinier Diego Armando Maradona. Auf einer Reise mit dem Landauer Boxclub Mitte 2015 nach London schloss sich für Domenico Infantino der Kreis - seitdem sind ihm seine beiden Idole so nah wie nie zuvor.