Aufmerksame Bürger kennen den Wanderschäfer mit seinen Tieren, der im Frühjahr regelmäßig entlang der Vils durch Geisenhausen zieht. Heuer jedoch konnte man ihn schon im Februar entdecken und - was überraschend erscheinen mag - er wanderte mit seiner Herde in entgegengesetzter Richtung.