Von der Martinskirche zur Burg Trausnitz Zieht es Slackliner Lukas Irmler bald nach Landshut?

EINE TRAUMHAFTE KULISSE: USA, Australien, Kanada, China - der 32-jährige Lukas Irmler war mit seiner Highline schon so ziemlich überall auf der Welt. Hier begeht er eine Highline in Norwegen. Foto: Raisedbywolvesfilm

Wir erwischen Lukas Irmler auf der Slackline. Wo sonst, könnte man fragen. Der Mann ist schließlich Deutschlands Vorzeige-Athlet in der Sportart schlechthin, zählt zum Besten, was Europa und die Welt in dieser Szene zu bieten haben.

Ob Straubing oder Simbabwe - der 32-Jährige war mit seiner Slackline schon so ziemlich überall. Unter anderem ging er bei Grenoble (Frankreich) zwischen zwei gefrorenen Wasserfällen hin und her oder balancierte vor der traumhaften Kulisse der Victoriafälle mitten in Afrika. Auch nett: Sein Spaziergang auf einer 200 Meter langen Slackline zwischen zwei Kränen im ZDF-Fernsehgarten in 60 Metern Höhe. Aktuell hält der Extremsportler insgesamt fünf Rekorde im Guinnessbuch. Doch ganz so einfach ist die Sache diesmal nicht, das böse C-Wort hat auch den Alltag von Lukas Irmler von jetzt auf gleich verändert. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading