Vom Landratsamt zu Lakumed "Ein Krankenhaus ist immer im Wandel"

"Die Arbeit geht mir sicher nicht aus": Jakob Fuchs in seinem Achdorfer Büro. Foto: mü

Jakob Fuchs ist der neue geschäftsführende Vorstandsvorsitzende der kreiseigenen Kliniken.

Nach dem Jura-Studium wollte Jakob Fuchs eigentlich Anwalt werden. Dass der gebürtige Landshuter dann aber Staatsdiener geworden ist, lag vor allem daran, "dass ich das Gesetz so anwenden wollte, wie es ist, und nicht, wie es im Interesse von Mandaten auszulegen wäre". Seit Jahresanfang stellt sich der 35-jährige Oberregierungsrat einer neuen Herausforderung: Er ist als geschäftsführender Vorstandsvorsitzender für das kreiseigene Krankenhausunternehmen Lakumed mit seinen 1.700 Mitarbeitern verantwortlich.

Die Nachfolge von Dr. Marlis Flieser-Hartl anzutreten, die fast zwei Jahrzehnte die Geschicke der Lakumed-Kliniken bestimmt hat und Ende Dezember in den Ruhestand getreten ist, sei ein "traumhaftes Angebot" gewesen, so Fuchs - zumal für ihn der Karrieresprung vom Abteilungsleiter zum Chef des Landshuter Kommunalunternehmens für medizinische Versorgung gleichzeitig die Möglichkeit eröffnete, "in der Region bleiben zu können, die ich kenne und schätze".

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 04. Februar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 04. Februar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading