Vom Influencer zum Autor Interview mit Paola Maria zu ihrem Buch „Call of Beauty“

Paola Maria teilt in ihrem Buch ihr Beauty-Wissen mit ihren Fans. Foto: Oliver Rudolph

Die Youtuberin Paola Maria hat ihr Format „Call of Beauty“ in ein Buch gepackt. Wir haben mit ihr über ihren ersten Beauty-Ratgeber gesprochen.

Hallo Paola, wie kamst du auf die Idee, ein Buch zu schreiben?

Die Idee zum Buch ist spontan entstanden. Ich liebe Beauty und habe überlegt, wie ich meine Tipps und Tricks mit meiner Community teilen kann. Ich wollte sie daran teilhaben lassen, wie meine Beauty-Routine aussieht und wie man seine Haut am besten pflegen kann. Gerade meine jungen Follower haben hier ja noch wenig Erfahrung und Skills.

„Call of Beauty“ ist dein erstes Buch. Wie ging es dir beim Schreiben? Wie ist es entstanden?

Es hat mir viel Spaß gemacht, gerade auch, weil ich von Anfang an involviert war. Bei den Shootings habe ich zusammen mit dem Fotografen die Bilder ausgesucht und die Models sogar teilweise selbst geschminkt. Ich habe entschieden, welches Thema mit in das Buch kommt und war so bei dem kompletten kreativen Prozess mit dabei. Wenn man sich das Buch anschaut, sieht man, dass sehr viel von mir darin steckt.

Woher stammen die vielen Informationen aus dem Buch?

Die Tipps und Tricks in dem Buch sind von mir zusammengestellt. Beauty und Make-up sind meine große Leidenschaft, die mich täglich begleitet und die ich auch zu meinem Beruf gemacht habe. Ich habe in den letzten Jahren viel ausprobiert und habe für meine Community alle Tipps zusammengetragen, die ich toll finde und die mir in meiner täglichen Beauty-Routine helfen.

Für wen ist das Buch geeignet?

Das Buch richtet sich vor allem an meine Community, aber auch an alle diejenigen, die mehr über die Basics und das Thema Pflege lernen wollen. Egal, ob Profi oder nicht, das Buch gibt einen Leitfaden und verrät meine ganz persönlichen Tipps und Tricks. Bücher verlieren ja an Popularität.

Wieso bist du nicht bei den Youtube-Videos geblieben, sondern hast deine Tipps in ein Buch verpackt?

Ich denke nicht, dass Bücher jemals aussterben werden. Das Gefühl, ein Buch in den Händen zu halten und es durchzublättern, liebe ich einfach. Videos sind zwar schön, aber ein tolles Buch im Regal stehen zu haben, weckt Erinnerungen und ist für die Ewigkeit.

„Call of Beauty“ ist nicht der erste Beauty-Ratgeber. Was unterscheidet ihn von anderen?

Mein Ratgeber unterscheidet sich im Gegensatz zu den anderen darin, dass ich mich dort auf die Basics und die Pflegeroutine fokussiere, da ich finde, dass diese unglaublich wichtig ist, um eine gesunde und strahlende Haut zu haben. Zudem spreche ich Themen wie Akne an, über die man nicht gerne spricht, die aber dazugehören. Viele andere Ratgeber befassen sich dagegen eher mit aktuellen Trends, die für mich aber erst im zweiten Schritt kommen.

Die „Call of Beauty“-Serie stammt ursprünglich von dir und Youtuberin Dagi Bee. Wie kam es dazu, dass du sie alleine weitergemacht hast?

Das hat sich einfach so ergeben. Dagi und ich haben „Call Of Beauty“ damals gemeinsam ins Leben gerufen und haben uns gefreut, dass das Format so gut ankam. Ich habe mich dann immer weiter in Richtung Beauty entwickelt und Dagi dann mehr in den Lifestyle- und Fashion-Bereich, weshalb es nahe lag, dass ich die Serie auf meinem Kanal weiterführe und Dagi sich auf andere Themen fokussiert.

Wann hast du angefangen, dich für Beauty und Make-up zu interessieren?

Für Beauty und Make-up interessiere ich mich schon seit meiner frühen Kindheit. So bin ich beispielsweise immer heimlich in den Douglas gegangen und habe die neuesten Produkte getestet. Später habe ich sogar dort gearbeitet, was mich noch einmal darin bestärkt hat, meine Leidenschaft Beauty zum Beruf zu machen.

Mit deinem Buch gibst du viele Tipps, wie man sich am besten schminkt. Willst du deine Fans nicht mehr dazu bewegen, auf ihre natürliche Schönheit zu setzen?

Mir geht es in dem Buch nicht darum zu zeigen, wie man sich viel Make-up aufträgt, sondern die Basics zu erklären und das Thema Pflege zu behandeln, da das für die tägliche Beauty-Routine essenziell ist. Mit Make-up kann man zwar viel machen, aber nur, wenn die Haut gesund und gepflegt ist.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading