Der Walzenstuhl mahlt, der Plansichter siebt - die Bartmühle läuft auf Hochtouren. Wie jeden Tag, von sieben Uhr morgens bis sieben Uhr abends, trennt sie das Korn von seiner Schale. "Brot brauchen die Leute immer", meint Müllermeister Rudolf Sagberger. Und um Brot zu backen, brauchen die Bäcker Mehl. Seit über einem halben Jahrtausend entsteht dieses am Klötzlmühlbach bei Bruckberg.