Vollsperrung wegen Glätte-Unfall Linienbus blockiert nach Unfall Staatsstraße bei Dorfen

Auch bei diesem Unfall war die witterungsbedingte Glätte wohl ursächlich. (Symbolbild) Foto: Stefan Puchner/dpa

Am Mittwochvormittag ist es bei Dorfen im Landkreis Erding zu einem weiteren Unfall aufgrund der winterlichen Straßenglätte gekommen: Ein Linienbus kam von einer Staatsstraße ab und musste aufwändig geborgen werden.

Laut Polizeibericht kam der Bus, in dem außer dem Fahrer niemand saß, auf der Gefällestrecke bei Grüntegernbach aufgrund schneebedeckter Fahrbahn nach rechts von der Straße ab, streifte dort einen Baum und schleuderte dann auf den linken Fahrbahnrand. Dort blieb der Linienbus liegen, ragte jedoch zur Hälfte in die Fahrbahn, so dass er unter Einsatz schweren Bergungsgeräts geborgen werden musste.

Die Staatsstraße war deshalb am Unfallort für mehrere Stunden komplett gesperrt. Der Bus konnte letztlich wieder fahrbereit gemacht werden, dennoch entstand ein Schaden von rund 40.000 Euro.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading