Volleyball Punktesammlerin Danielle Brisebois wird ein Roter Rabe

Geht kommende Saison für die Roten Raben auf Punktejagd: Danielle Brisebois. Foto: imago

Mit Danielle Brisebois wechselt eine der besten Scorerinnen der vergangenen Bundesliga-Saison zu den Roten Raben Vilsbiburg.

Eine der Top-Scorerinnen der letzten Bundesliga-Saison geht in der neuen Spielzeit für die Roten Raben auf Punktejagd: Außenangreiferin Danielle Brisebois wechselt von Schwarz-Weiß Erfurt nach Vilsbiburg und will dort an ihre starken Leistungen und eindrucksvollen Statistiken aus der Vorsaison anknüpfen, als sie nicht weniger als 282 Punkte für das Team aus der thüringischen Landeshauptstadt sammelte, was ligaweit Platz 3 unter den besten Scorerinnen bedeutete.

Einer, der die 25-jährige Kanadierin besonders gut kennt, ist der neue Raben-Chefcoach Florian Völker – hatte er doch schon in der vergangenen Saison als Erfurter Trainer Danielle Brisebois persönlich unter seinen Fittichen. Er berichtet: „Dani hat über fast alle Spiele ihre Leistung konstant aufs Feld gebracht. Sie ist sehr athletisch und hat großes Potential, in Vilsbiburg den nächsten Schritt zu machen. Dass wir uns bereits kennen, hilft uns sicher beiden in der Eingewöhnung.“

Danielle Brisebois, 1,80 Meter groß und enorm sprunggewaltig, war bis 2017 an der University of British Colombia in Vancouver volleyballerisch aktiv, ehe sie nach Europa wechselte. Erste Station dort war LP Kangasala in Finnland, es folgte der Transfer nach Ungarn zu Fatum Nyiregyhaza und 2019 in die Bundesliga zu Schwarz-Weiß Erfurt.

Dass sie ihre Karriere bei einem starken Team im deutschen Volleyball-Oberhaus fortsetzen kann, freut Danielle Brisebois ungemein. „Mein erster Eindruck von Vilsbiburg sagt mir, es ist eine schöne und leidenschaftliche Stadt. Ich bin zuversichtlich, dass wir eine erfolgreiche Saison spielen werden, und kann es kaum erwarten, bis es losgeht und ich die Raben-Familie kennenlernen kann!“

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading