Volleyball Janna Schweigmann: NawaRo schnappt sich nächstes Talent

Janna Schweigmann (rechts) spielt zukünftig für NawaRo Straubing. Foto: imago

Mit Mittelblockerin Janna Schweigmann schnappt sich NawaRo Straubing das nächste vielversprechende Talent.

Der Kader von NawaRo Straubing in der kommenden Saison wird sehr jung! Am Dienstag vermeldete der Bundesligist einen weiteren Neuzugang: Janna Schweigmann (18) kommt aus Stuttgart und wird in Straubing die Position der dritten Mittelblockerin einnehmen.

Die Idee hinter der Verpflichtung vergleicht Trainer Benedikt Frank mit dem weiteren Neuzugang Marie Hänle, ebenfalls aus Stuttgart verpflichtet. “Wir haben nach Talenten Ausschau gehalten für die dritte Mittelblocker-Position. Sie wird hinten dran stehen und viel lernen können”, sagt Frank. Er geht aber auch davon aus, dass sie den anderen Spielerinnen Dampf machen wird, um auch Zeit auf dem Feld zu verbringen. “Janna weiß genau, was sie will. Sie ist eine sehr straighte Person, die Gespräche bisher haben mir sehr gut gefallen.”

Schweigmann sei auch eine Arbeiterin mit Talent – „davon haben wir schon einige in unserem Kader“, sagt Frank. Mit 1,90 Meter bringe sie ein Gardemaß mit, zudem sei sie gut ausgebildet. Alleine schon aufgrund ihres jungen Alters habe sie aber auch in allen Bereichen noch Entwicklungsmöglichkeiten.

Die Mittelblockerin wird neben Marie Hänle und Valbona Ismaili die dritte Junioren-Nationalspielerin im neuen NawaRo-Kader sein, dazu kommt die zweite Zuspielerin Elisabeth Kettenbach, die ebenfalls noch sehr jung ist. „Das sind vier tolle junge und auch regionale Talente, weil sie alle aus Süddeutschland kommen“, freut sich Frank auf die Arbeit mit den Talenten.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading