Auch wenn das Pfingstvolksfest heuer auf das Monatsende gefallen ist und der Geldbeutel deshalb bei manchen Besuchern nicht so locker gesessen hat: Am Ende der zehn Tage sind alle mit dem Geschäft auf der Wies'n rundherum zufrieden.

"Kötzting ist immer eine Hausnummer", sagt Andreas Zinnecker. Der Schausteller aus Landshut weiß, wovon er spricht: Er ist seit fast 20 Jahren auf dem Jahnplatz mit einem seiner fünf großen Fahrgeschäfte vertreten und hat heuer erstmals sogar seine spektakuläre XXL-Schaukel mitgebracht - eine klare Ansage des niederbayerischen Familienunternehmens für den Stellenwert des Festes.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 30. Mai 2018.