Volker Tretzel Ermittlungen gegen Regensburger Bauträger eingestellt

Volker Tretzel Foto: Armin Weigel/dpa

Die Staatsanwaltschaft Regensburg hat die Ermittlungen gegen den Bauunternehmer Volker Tretzel eingestellt. Das teilte Oberstaatsanwalt Thomas Rauscher am Freitag auf Nachfrage mit.

Grund für die fast vier Jahre langen Ermittlungen war ein Beratervertrag, den Tretzel mit Alt-OB Hans Schaidinger (CSU) schloss, kurz nachdem der 2014 aus dem Amt geschieden war. Angebliches monatliches Honorar: 20 000 Euro. Bereits 2019 wurden die Korruptionsermittlungen gegen Schaidinger eingestellt. Laut Staatsanwaltschaft lagen keine Beweise vor, dass Schaidinger schon während seiner Amtszeit von dem Angebot wusste und sich den Vertrag hat versprechen lassen (wir berichteten). Nur auf die Zeit der Amtsausübung kommt es bei Amtsträgern aber an. Im Fall von Tretzel sei ebenfalls nicht klar, ob Schaidinger das Angebot schon während seiner Amtszeit erhalten habe, so Rauscher. Nur dann wäre es strafbar.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading