Vilshofen Ladebrücke droht auf Eisenbahngleise zu kippen

Der Schriftzug "Polizei" ist vor einem Polizeirevier zu sehen. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild Foto: dpa

Die Freiwillige Feuerwehr Vilshofen hat am Donnerstag verhindert, dass die Ladebrücke eines Lkws auf die Gleise der Bahn stürzt.

Gegen 13.30 Uhr wurde eine Ladebrücke eines Lkw-Gespanns im Warbachweg abgestellt. Die Ladefläche der Brücke, vollbeladen mit Ziegelsteinen, stellte der Lastwagenfahrer halbseitig auf das unbefestigte Bankett. Zwei der Stützfüße sanken so im losen Grund ein, dass die Ladebrücke samt Ladung in Richtung der dortigen neuen Lärmschutzwand und der dahinter befindlichen Eisenbahngleise zu kippen drohte.

Mittels hydraulischer Stützhilfen konnten die anwesenden Feuerwehrleute ein weiteres Einsinken verhindern und die Ladebrücke sogar wieder heben. Nach der erfolgreichen Stabilisierung konnte der Anhänger des Lastkraftwagens wieder unter die Brücke geschoben werden und die Gefahr war so gebannt. Zusätzlich zu den Kräften der Freiwilligen Feuerwehr befanden sich eine Streife der PI Vilshofen an der Donau und der Bundespolizei Passau vor Ort.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading