Garham/Iggensbach Tödlicher Unfall im Stauende auf der A3

Nach einem Unfall musste die A3 bei Iggensbach in Richtung Regensburg gesperrt werden (Symbolbild). Foto: dpa

Auf der A3 zwischen Garham und Iggensbach hat sich am Montagvormittag ein schwerer Unfall ereignet. Für einen 72-jährigen Autofahrer kam leider jede Hilfe zu spät. 

Laut Polizeibericht war der Mann aus dem Landkreis Wunsiedel gegen 11 Uhr in Fahrtrichtung Deggendorf unterwegs. Zwischen Garham und Iggensbach staute es sich zu diesem Zeitpunkt verkehrsbedingt. Laut Zeugenaussagen war der 72-Jährige mit etwa 60 km/h auf der linken Spur unterwegs, wechselte dann aber mit seinem Mercedes plötzlich auf den rechten Fahrstreifen. Dort krachte er nahezu ungebremst ins Heck eines Lastwagens. Bei dem Zusammenstoß wurde der Mann eingeklemmt und so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Der Fahrer des Lastwagens, ein 41-jähriger Serbe, erlitt leichte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. 

Beide Fahrzeuge mussten nach dem Unfall abgeschleppt werden. Die A3 war deswegen in Fahrtrichtung Regensburg bis etwa 14 Uhr gesperrt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 40.000 Euro.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading