Vilshofen Bis die Kupplung brennt - zwei Frauen auf Irrfahrt

Die beiden Frauen waren am Samstagabend bei Vilshofen vom Weg abgekommen - so sehr, dass sie sich auf einem Radweg wieder fanden. (Symbolbild) Foto: Stefan Karl

Weil sie sich auf einem Geh- und Radweg im Vilshofener Stadtteil Albersdorf rettungslos festgefahren hatten, mussten zwei Frauen aus dem Ruhrgebiet die Polizei zu Hilfe rufen. Die Beamten mussten sich ihrerseits Hilfe vom städtischen Bauhof holen, um die beiden Frauen und ihr Auto zu befreien.

Am Samstag gegen 17.40 Uhr musste eine Streifenbesatzung der Vilshofener Polizei zu einem ungewöhnlichen Einsatz ausrücken. Zwei Frauen aus dem Ruhrgebiet hatten in ihrer Not bei der Polizei angerufen.

Auf der Suche nach einer Unterkunft für die kommende Nacht hatten die beiden sich im Ortsteil Albersdorf auf den Fuß- und Radweg am Berg verfahren. Sie folgten dem schmalen Weg immer weiter bergab, bis sie an mehrere Absperrungen kamen, für die das Auto zu groß war.

Wohl mit der Erkenntnis, dass sie nicht mehr auf dem rechten Weg waren, versuchten die Frauen, rückwärts den Berg wieder hinauf zu fahren. Dabei überhitzte die Kupplung des Autos, so dass schließlich gar nichts mehr ging.

Die Polizisten mussten ihrerseits einen Mitarbeiter des städtischen Bauhofs alarmieren. Der rückte mit einem Spezialwerkzeug an und befreite die beiden Frauen und ihr Auto.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading