Ein Streit in einer Asylbewerberunterkunft in Vilsheim (Kreis Landshut) gipfelte am Dienstag in einen Messerangriff. Ein 36 Jahre alter Syrer wurde dabei verletzt, Lebensgefahr besteht jedoch nicht.

Der Streit zwischen dem 36-Jährigen und seinem ein Jahr älteren Landsmann entbrannte am Dienstagnachmittag. Erst gerieten die beiden verbal aneinander. "Aus nichtigem Anlass", wie Polizeisprecher Günther Tomaschko berichtet. Nach derzeitigem Ermittlungsstand zückte der 37-Jährige plötzlich ein Messer und drohte seinem Kontrahenten damit, ihn umzubringen. Dann fügte er ihm eine Schnittwunde am Oberkörper zu. Der 36-Jährige musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Lebensgefahr besteht nicht. 

Der 37-jährige Angreifer wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut erging gegen den Syrer Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Totschlags. Er wurde am Mittwoch nach Vorführung beim Ermittlungsrichter in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.