Vilsbiburg Wirtschaftsplan: Stadtwerke investieren auch 2020

Das Blockheizkraftwerk der Stadtwerke zwischen dem Caritas-Altenheim und der Stadthalle soll mit neuer Technik ausgestattet werden, damit wird auch der Anteil an Erneuerbarer Energie für die angeschlossene Wärmeversorgung erhöht. Foto: Michael Betz

Mit den wirtschaftlichen Grundlagen der Arbeit der Stadtwerke im laufenden Jahr hatten sich die Mitglieder des Werkausschusses auf der jüngsten Sitzung des Gremiums am vergangenen Dienstag zu beschäftigen.

Bei der Vorstellung des Wirtschaftsplans durch die Werkleitung wurde deutlich gemacht, dass die Stadtwerke für 2020 an Investitionen und Darlehenstilgungen insgesamt rund 2,1 Millionen Euro einplanen. Unter anderem sieht der Wirtschaftsplan umfangreiche Investitionen in das Blockheizkraftwerk neben der Stadthalle vor.

Gegenüber dem Vorjahr weist der Wirtschaftsplan eine Erhöhung und Aufwand und Ertrag von 437.604 Euro aus, das machten kaufmännische Werkleiterin Anita Ittlinger und Werkleiter Wolfgang Schmid bei der Vorstellung des umfangreichen Zahlenwerks deutlich. Vorgesehen ist für 2020 ein Jahresgewinn von 53.210 Euro. Nach den einzelnen Betriebssparten der Stadtwerke werden die Ergebnisse im Jahr 2020 allerdings unterschiedlich verteilt sein.

So rechnet man bei den Elektrizitätswerken mit einem Jahresgewinn von rund 128.000 Euro...

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. Februar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 13. Februar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading