Ein Autofahrer ist am Samstagnachmittag bei einer Fahrt durch Vilsbiburg mit seinem BMW gegen eine Hauswand gedonnert. Der Grund für den Unfall war wohl ein Krampfanfall.

Den Krampfanfall bekam der 26-Jährige gegen 16.45 Uhr, als er durch Vilsbiburg fuhr. Er verlor die Kontrolle über seinen BMW, fuhr deswegen laut Polizei in einer Kurve geradeaus weiter auf den Gehweg und krachte gegen eine Hauswand. Als das Fahrzeug gegen die Mauer prallte, drehten die Reifen des Fahrzeuges noch einige Sekunden durch. Ein Rettungswagen, der zufällig an der Unfallstelle vorbeikam, brachte den Mann in das Landshuter Klinikum. 

Am BMW entstand ein Schaden von etwa 8.000 Euro. Er musste abgeschleppt werden. Die Hausmauer wurde nicht beschädigt, da sie mit massiven Marmorplatten verkleidet war. Es waren lediglich Kratzspuren zu sehen.