Vilsbiburg Kinderferienprogramm: Von Alpakas bis Zauberei

Bei der Vorstellung des Ferienprogramms 2018 (von links): Bürgermeister Helmut Haider, Christian Ott vom Imkerverein Vilsbiburg, Michaela Wandinger vom Sachgebiet Kinder und Jugend, Gertrud Straßer vom Gartenbauverein Vilsbiburg sowie Andrea Soller, Leiterin des Sachgebietes Kinder und Jugend. Foto: Milena Gassner

In wenigen Wochen beginnen die Sommerferien. Damit es den Kindern neben Urlaub und Ausflügen nicht langweilig wird, hat die Stadt wieder ein abwechslungsreiches Ferienprogramm zusammengestellt.

Ab Samstag, 7. Juli, kann man sich im Internet für die Veranstaltungen anmelden. Bei der Vorstellung des neuen Programms am Montagvormittag mit Bürgermeister Helmut Haider erläuterten dessen Macher, welche neuen Angebote es gibt.

46 verschiedene Veranstaltungen von 36 verschiedenen Organisatoren - ergeben insgesamt 67 Termine im Ferienprogramm diesen Sommer. Hinzu kommen noch die drei Freizeitangebote, für die man sich nicht anmelden muss: Vilsauen, Rettenbach und Stadtbad. Für Kinder und Jugendliche zwischen zwei und 18 Jahren ist somit noch mehr als im vergangenen Jahr geboten: Kreatives, Sportliches, Handwerkliches sowie Abenteuerliches. "Theoretisch sind es mehr Veranstaltungen als Ferientage - da müsste für jeden etwas zu finden sein", so Bürgermeister Helmut Haider. "Die Kinder sind im Ferienprogramm nicht nur gut untergebracht, sondern lernen dabei auch noch etwas."

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 20. Juni 2018.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos