Vilsbiburg/Velden Überfall-Serie auf Tankstelle aufgeklärt

Seit November 2017 wurde eine Tankstelle in Vilsbiburg gleich mehrmals überfallen - zuletzt am 4. Februar. Nun hat die Polizei drei dringend Tatverdächtige festgenommen. (Symbolbild) Foto: Fredrik von Erichsen/dpa/lrs

Seit November 2017 wurde eine Tankstelle in Vilsbiburg gleich mehrmals überfallen - zuletzt am 4. Februar. Nun hat die Polizei drei dringend Tatverdächtige festgenommen. 

Insgesamt ordnet die Polizei dem Trio vier Fälle zu: Drei Überfälle auf die Tankstelle in der Landshuter Straße und einen Überfall auf einen Reisekiosk in Vilsbiburg. Die Täter gingen dabei nicht gerade zimperlich vor: So wurden die Beschäftigten mit Messern und einmal sogar mit einer Axt bedroht. Insgesamt erbeuteten die Täter bei den Überfällen etwa 3.000 Euro Bargeld.

Nach dem letzten Überfall am 4. Februar geriet die Polizei durch intensive Ermittlungen auf die Fährte eines 19-jährigen Vilsbiburgers. Er wurde am Donnerstag festgenommen. Im Zuge der weiteren Ermittlungen verdichteten sich die Hinweise, dass auch zwei weitere junge Vilsbiburger (beide 18 Jahre alt) an den Überfällen beteiligt waren. Sie wurden ebenfalls vorläufig festgenommen. Die Polizei geht davon aus, dass das Trio die Überfälle in wechselnder Besetzung durchführte. Das gestohlene Bargeld blieb bislang unauffindbar. Möglicherweise haben es die jungen Männer in der Zwischenzeit bereits ausgegeben. 

Alle drei Tatverdächtigen wurden am Freitag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des schweren Raubes. Sie wurden in unterschiedliche Justizvollzugsanstalten eingeliefert. 

Noch unklar ist, ob das Trio auch für zwei andere bislang noch ungeklärte Überfälle in Vilsbiburg (21. Dezember 2017) und Velden (19. Februar 2019) verantwortlich ist. Die Ermittlungen dauern an. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading