Vilsbiburg Tempo 30 vor Kinderkrippe Sankt Martin gefordert

Der Elternbeirat setzt sich für Tempo 30 vor der Kinderkrippe Sankt Martin ein. Foto: Redaktion Vilsbiburg

Der amtierende Elternbeirat der Kinderkrippe Sankt Martin hatte sich darüber gefreut, dass endlich Bewegung in das Thema "Tempo 30 vor der Krippe" kommen sollte.

Zwei Mitglieder des Petitionsausschusses wollten, die Verkehrssituation vor Ort in Augenschein nehmen. Nachdem Grünen-Stadtrat Wolfgang Schwimmer dazu auch die interessierte Öffentlichkeit eingeladen hatte, wurden aber Zweifel laut, ob der Besichtigungstermin corona-konform abgehalten werden könne, und der Termin verschoben. Entsprechend enttäuscht zeigten sich jetzt die Mitglieder des Elternbeirats darüber, dass der Besichtigungstermin mit dieser "recht pauschalen Begründung" nicht stattgefunden habe. Sie könne dafür kein Verständnis aufbringen, schreibt die Vorsitzende Andrea Ideli.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 01. Juli 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading