Vilsbiburg Tausende Liter Gülle auf Straße gelaufen

Samstagnacht liefen tausende Liter Gülle aus einer Biogasanlage in Vilsbiburg (Kreis Landshut) aus. (Symbolbild) Foto: Patrick Pleul/dpa

Am Samstagmorgen sind in Vilsbiburg im Kreis Landshut mehrere tausend Liter Gülle aus einer Biogasanlage ausgelaufen. Grund war ein technischer Defekt.

Am Samstag gegen 6.40 Uhr teilte ein Mitarbeiter des Bauhofs in Vilsbiburg der Polizei mit, dass im Ortsteil Dasching Gülle über die Straße auf eine Wiese laufen würde. Laut Polizei war wohl das Überlaufventil einer Biogasanlage nicht geschlossen. Dadurch konnte innerhalb drei Stunden etwa 30 Kubikmeter Gülle aus der Anlage austreten. Als Ursache gibt die Polizei einen technischen Defekt an.

Nachdem die Gülle die Wiese hinunter gelaufen war, kam sie einem Klärbecken, dessen Überlauf in den Rettenbach fließt, gefährlich nahe. Der Besitzer der Anlage schüttete daraufhin einen Erdwall auf. So konnte eine Gewässerverunreinigung vermieden werden.

Laut Polizei sind dennoch sicherheitshalber Proben aus dem Klärbecken und dem Rettenbach entnommen worden. Der Besitzer der Anlage ist für die Reinigung der Straße zuständig. Auch muss er die Gülle auf der Wiese entsprechend verteilen.

Der Katastrophenschutz des Landratsamtes Landshut, die Freiwilligen Feuerwehren Vilsbiburg und Bergham sowie das Wasserwirtschaftsamt wurden verständigt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading