Die Roten Raben werden auf dem Transfermarkt noch einmal aktiv. Der Volleyball- Bundesligist steht vor der Verpflichtung der US-amerikanischen Zuspielerin Lauren Plum und reagiert damit auf die weiter andauernde Verletzung von Mona Elwassimy.

Die letztjährige Zuspielerin befindet sich wegen einer Knieverletzung nach wie vor im Krankenstand. Sollte Lauren Plum das ihr unterbreitete Vertragsangebot annehmen, verfügt Cheftrainer Jonas Kronseder auf dieser Schlüsselposition mit ihr und der Japanerin Naoko Hashimoto wieder über zwei einsatzfähige Spielerinnen.

Die Amerikanerin trainiert bereits seit einigen Tagen in Vilsbiburg und soll am Samstag, 16 Uhr, beim Testspiel der Roten Raben gegen Sliedrecht Sport im oberbayerischen Haiming (Landkreis Altötting) ihr Debüt im Vilsbiburger Trikot geben – punktgenau an ihrem 24. Geburtstag. Die 1,75 Meter große Lauren Plum stammt aus dem kalifornischen San Diego. Bis 2014 spielte sie an der University of Oregon. 2014/15 wechselte sie erstmals nach Europa zum französischen Club Mulhouse, letzte Saison war sie für die San Juan Capitalinas in Puerto Rico aktiv.

Raben-Geschäftsführer André Wehnert ist zuversichtlich, dass dieser Transfer nun zeitnah abgeschlossen werden kann: „Mit Lauren standen wir bereits nach der letzten Saison in Kontakt. Ich bin überzeugt, dass sie dem Team weiterhelfen wird. Mona Elwassimy wünschen wir natürlich alles Gute und eine baldige komplette Genesung.“