Vilsbiburg Rote Raben II unterliegen Tabellenführer Grimma mit 1:3

Amelie Busch überzeugte erneut und wurde mit der MVP-Silbermedaille belohnt. Foto: Lichtmannecker

Trotz einer couragierten und kämpferischen Leistung mussten sich die mit nur sieben Spielerinnen angetretenen Roten Raben II aus Vilsbiburg dem Tabellenführer VV Grimma mit 1:3 (23:25, 25:23, 13:25, 18:25) beugen.

Ohne die krankheits- und verletzungsbedingten Ausfälle von Elisabeth Kerscher, Martina Konecna, Paula Hötschl und Viviane Hones wehrten sich die Gastgeberinnen nach Kräften gegen die drohende Niederlage, mussten die Überlegenheit der Gäste mit zunehmender Spieldauer allerdings anerkennen.

Trainer Teemu Sarna musste gänzlich auf den Einsatz einer Libera verzichten und ließ Amelie Busch auf ihrer angestammten Position als Außenangreiferin agieren. Auf der anderen Seite sprang Kathrin Polster ein und machte ihre Sache...

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 12. Februar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 12. Februar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading