Vilsbiburg Musikschul-Familie sucht Nachwuchs

Für jeden das Richtige dabei: Die Bläserklasse der Musikschule hofft, bald wieder gemeinsam musizieren zu dürfen - wie hier nach einer Probe in der Vor-Corona-Zeit. Foto: Musikschule

In normalen Jahren wollen so viele Schüler an die Musikschule, dass die Stadt Vilsbiburg sogar schon mal die Schülerzahl gedeckelt hat. Aber in Corona-Zeiten ist nichts normal, und der Musikschule fehlt der "Tag der offenen Tür", an dem sich die Musiklehrer und der interessierte Nachwuchs ein wenig beschnuppern konnten - inklusive Instrument. Deshalb bleibt den Lehrern nur die Möglichkeit, sich mit Videoclips auf der Schul-Homepage vorzustellen, in der Hoffnung, dass die Schüler auch auf diese Weise zu ihnen finden.

Nach den Osterferien hatte die städtische Musikschule ihren regulären Unterrichtsbetrieb wieder aufgenommen. "Man spürt bei den Schülern die Freude, dass wie wieder musizieren dürfen", sagt Musikschulleiter Sebastian Bortolotti. Mit Hilfe eines durchdachten Hygienekonzepts, engagierten Lehrkräften und pflichtbewussten Schülern und Eltern könnten alle Vorgaben eingehalten und endlich wieder live musiziert werden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 11. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading