Der Besuch von Acker-Coachin Katharina Mikschl läutete am Mittwoch den Beginn eines mehrjährigen Bildungsprogramms an der Grundschule Vilsbiburg ein. Es zielt darauf ab, Kindern die Herkunft und den Anbau von Lebensmitteln zu zeigen.

"Die Schüler säen, pflegen, ernten und essen ihr eigenes Gemüse. Dadurch wollen wir auch die Wertschätzung für die Lebensmittel steigern", erklärte Mikschl.