Tragischer Verkehrsunfall am Dienstagmorgen in Vilsbiburg (Kreis Landshut). Seither schwebt ein 65-jähriger Mann in Lebensgefahr.

Der Unfall ereignete sich gegen 9.30 Uhr in der Frontenhausener Straße. Dort hielt ein 74-jähriger Autofahrer an einem Haus, um seine Beifahrerin aussteigen zu lassen. Nachdem die Frau den Wagen verlassen hatte, fuhr der Mann in Richtung Innenstadt weiter. Dabei übersah er allerdings einen 65-jährigen Fußgänger, der zu diesem Zeitpunkt über die Frontenhausener Straße ging. Der Mann wurde auf die Straße geschleudert und schlug mit dem Kopf auf dem Asphalt auf. Dabei zog er sich laut Polizei lebensgefährliche Verletzungen zu. 

Die Staatsanwaltschaft Landshut hat ein unfallanalytisches Gutachten angeordnet.