Vilsbiburg Festlicher Inthronisationsball der Narrhalla Vilsbiburg

Ihre Lieblichkeit, Prinzessin Rebecca I., und seine Tollität, Prinz Georg IV., lieben den Fasching: Das konnten die Besucher der Inthronisation am Samstag auch sehen und spüren. Foto: Georg Soller

Mit einem festlichen Galaball zur Inthronisation ihrer Faschingsregenten Rebecca I. und Georg IV. hat die Narrhalla Vilsbiburg am Samstagabend die närrische Saison endgültig eröffnet.

Neben dem gut gelaunten Prinzenpaar beeindruckten die Faschingsmacher mit einer Fülle von eigenen Tanzgruppen. Herausragend war in diesem Jahr die Tanzmusik: Die Klaus-Hörmann-Tanzband aus Nürnberg sorgte bis weit nach Mitternacht für eine stets volle Tanzfläche.

Bis in den frühen Morgen hinein wurde getanzt, geplaudert und an der Bar geflirtet: Der diesjährige Galaball der Narrhalla war ein Ereignis, bei dem sich alle Generationen amüsiert haben. Den Organisatoren kommt der Trend entgegen, dass auch junge Leute wieder Spaß an Gesellschaftstänzen haben und gerne in festlichen Roben über die Tanzfläche schweben. Die Klaus-Hörmann-Band steuerte die dafür passende Musik bei, die sich - musikalisch ausgefeilt und blitzsauber dargeboten - vom oft üblichen "Die-größten-Hits"-Einerlei deutlich abhob.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 07. Januar 2019.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos