Vilsbiburg Das sind die aktuellen Projekte der Stadtwerke

Am Pumpwerk in Hippenstall stehen noch die Anschluss-Arbeiten für die neue Wasserleitung zwischen Vilsbiburg und Seyboldsdorf an. Foto: Michael Betz

Abschluss des laufenden Breitband-Förderprogramms, die Wasserleitung für Seyboldsdorf, neue Technik im Stadthallen-Blockheizkraftwerk und ein neues Kundenzentrum am Betriebsstandort der Stadtwerke: Es gibt zahlreiche Projekte, die der kommunale Eigenbetrieb in den kommenden Monaten auf der Arbeitsliste stehen hat. In einem Pressegespräch zählte Werkleiter Wolfgang Schmid die wichtigsten Vorhaben der Stadtwerke auf.

Eine Pause in Corona-Zeiten? Das ist selbstverständlich kein Thema für einen lebenswichtigen Versorgungsbetrieb wie die Stadtwerke. Strom, Wasser, Erdgas, Wärme und Glasfaser liefert man von dort aus an die Bürger in der Stadt und teilweise darüber hinaus. Auch wenn sich ein Rückgang des gewerblichen Stromverbrauchs durch den Shutdown in den kommenden Zahlen der Werke niederschlagen wird, laufen die Investitionen des Jahres 2020 planmäßig weiter. So ist man aktuell dabei, das dritte Förderprogramm zum Breitband-Ausbau abzuschließen. "Damit wird vor allem die Versorgung auf dem Land mit schnellem Internet verbessert", erläutert Wolfgang Schmid den Hintergrund dieser Investitionen. Wie bisher übernehmen dabei die Stadtwerke die Tiefbauarbeiten, in deren Zuständigkeit deshalb auch die entsprechenden Leitungen liegen. Das schnelle Internet selbst bringt dann ein externer Provider zu den Bürgern, die Stadtwerke arbeiten dabei vor allem mit M-Net zusammen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 01. Juli 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading