Vilsbiburg Bürgermeister schieben B15 neu wieder an

Zwischen Regensburg und Essenbach ist die B 15 neu bereits fertig Foto: Steffi Wieser

Seit 1972 wird über die B 15 neu diskutiert, gestritten und protestiert, und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht. Begonnen hat die Planung als "Nord-Süd-Autobahn A 93", wurde aber 1977 wohl aus Kostengründen zur B 15 neu abgestuft.

Das Ziel der Befürworter ist geblieben: eine leistungsfähige Straße zwischen Regensburg und Rosenheim, eine vertikale Verbindung der Autobahnen A 3, A 92 und A 94. Dafür gibt es seit den 80er Jahren eine "raumgeordnete Trasse" - eine Art Planungskorridor, der unter anderem zwischen Vilsbiburg und Geisenhausen verläuft.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading