Vilsbiburg Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle

Raubüberfall am Montag auf eine Aral Tankstelle in Vilsbiburg (Kreis Landshut)! Einer der beiden Täter war mit einem Messer bewaffnet. Die Täter sind auf der Flucht. (Symbolbild) Foto: imago/imagebroker

Schreckmoment für eine Kassiererin am späten Montagabend in Vilsbiburg (Kreis Landshut). Bewaffneter Raubüberfall auf eine Tankstelle! Den beiden Tätern gelang die Flucht. Die Fahndung der Polizei läuft auf Hochtouren.

Der Überfall ereignete sich gegen 23 Uhr in der Aral Tankstelle in der Landshuter Straße in Vilsbiburg. Zwei maskierte Männer hatten plötzlich die Tankstelle betreten. Einer der beiden stand am Eingang Schmiere, der andere zückte ein Messer, bedrohte damit die Kassiererin und forderte sämtliches Bargeld. Wie viel die beiden unbekannten Männer dabei erbeuten konnten, war laut Polizei zunächst unklar. Es geht aber wohl eine mittlere dreistellige Summe. Die Kassiererin blieb bei dem Überfall unverletzt, erlitt aber einen Schock. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei nach den beiden Tätern verlief ergebnislos. Bekannt ist nur, dass die Männer mit einer weißen Stofftasche, in der sich die Beute befand, zu Fuß in Richtung Innenstadt flüchteten.

Täterbeschreibung:

Täter mit Messer:

  • etwa 170 Zentimeter groß
  • weiße Gesichtsmaske
  • schwarzer Pullover mit weißen Streifen an Ärmeln und Schulter
  • weiße Hose
  • sprach gebrochen hochdeutsch

Täter im Eingangsbereich:

  • etwa 170 Zentimeter groß
  • schwarze Maske
  • schwarzer Pullover
  • weiße Hose

Wer hat zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen im Bereich der Landshuter Straße und der Innenstadt gemacht? Wer hat zwei Männer gesehen, auf die die Beschreibung passen könnte? Sachdienliche Hinweise hierzu nimmt die Kripo Landshut unter Telefon 0871/9252-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos