Vierter Neuzugang Jazmine White: Noch mehr Raben-Power aus Kanada

Jazmine White spielt zukünftig für die Roten Raben Vilsbiburg. Foto: imago

Vierter Neuzugang für die Roten Raben: Aus der Schweiz kommt die Kanadierin Jazmine White nach Niederbayern.

Die Roten Raben setzen bei der Kaderplanung für die Bundesliga-Saison 2020/21 weiterhin stark auf die nordamerikanische Karte. Nach den beiden US-Girls Kayla Haneline und Alexis Conaway sowie der Kanadierin Danielle Brisebois melden die Vilsbiburgerinnen mit Jazmine White ihren vierten Neuzugang; die 26-jährige Mittelblockerin kommt ebenfalls aus Kanada und spielte in der letzten Saison in der Schweiz bei Sm’Aesch Pfeffingen.

Jazmine White wechselte 2015 von der Michigan State University in den USA nach Europa – zunächst für zwei Jahre zum finnischen Team WomanVolley Rovaniemi. Es folgte 2017/18 ihre erste Saison in Pfeffingen, die mit der Schweizer Vizemeisterschaft endete. Auch auf ihrer nächsten Station, bei Fatum Nyiregyhaza in Ungarn, erreichte die Neu-Vilsbiburgerin Platz 2 in der Liga – und holte obendrein den Pokal. 2019/20 kehrte sie für eine zweite Saison zu Sm’Aesch zurück, ehe sie sich nun für den Wechsel ins RabenNest entschied.

Für Coach Florian Völker ist die kanadische Nationalspielerin eine passgenaue Verstärkung: „Jazmines große Stärke ist ihre Power beim einbeinigen Angriff. Da wir mit Josepha Bock und Kayla Haneline zwei starke Blocker haben, ist sie die perfekte Ergänzung. Ihre lockere, charmante Art und ihr Lächeln wird der Mannschaft und dem Verein gut tun.“

Jazmine White selbst sagt zu ihrem nächsten Karriereschritt: „Ich freue mich sehr darauf, in die Bundesliga zu kommen und mich den Roten Raben anzuschließen, um hoffentlich die eine oder andere Medaille nach Vilsbiburg zu bringen. Wir haben uns als Team bisher online getroffen – nun bin ich bereit, alle persönlich kennenzulernen und mit der Arbeit loszulegen!“

Mit dieser neuesten Personalie umfasst der Kader der Roten Raben aktuell zehn Namen. Neben den vier Neuzugängen sind dies sechs Spielerinnen, die bereits in der Vorsaison das Vilsbiburger Trikot getragen haben: Lena Möllers, Corina Glaab (beide Zuspiel), Josepha Bock (Mittelblock), Nikki Taylor (Diagonal), Myrthe Schoot (Libera) und Jodie Guilliams (Außen/ Annahme).

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading