Vierte Welle Erster Landkreis in Ostbayern bietet Impf-Auffrischung

In Kelheim können Menschen ihre Impfung auffrischen. Foto: Sina Schuldt/dpa

Der Landkreis Kelheim hat mit den ersten Auffrischungsimpfungen begonnen. Die dritte Spritze bekommen nach Angaben des Landratsamtes Menschen ab 80 Jahren und Risikopatienten, deren Zweitimpfung mindestens sechs Monate zurückliegt. Wie eine Sprecherin am Montag mitteilte, werde ein mRNA-Impfstoff gespritzt, unabhängig davon, mit welchem Impfstoff die Patienten bisher geimpft wurden.

Kelheim ist der erste Landkreis in der Region, der Auffrischimpfungen anbietet. Auf politischer Ebene sind diese noch umstritten. Die Weltgesundheitsorganisation WHO hatte vor Kurzem noch an Europa und die USA appelliert, noch keine Drittimpfungen durchzuführen. Der Grund: Erst sollten auch ärmere Länder erstmals Zugang zu Impfstoffen bekommen.

Seit Tagen steigen die Inzidenzen in vielen Teilen Ostbayerns wieder. Die vierte Welle rollt an. Einzelne Kreise wie Dingolfing-Landau oder die Städte Regensburg und Weiden verschärfen deshalb wieder die Anti-Corona-Maßnahmen. Welche Inzidenz-Schwellenwerte gelten dabei eigentlich zurzeit? Und was ändert sich?

Fast alle Maßnahmen in Bayern richten sich nach dem Inzidenzwert 50. Darunter entfallen die meisten Einschränkungen. Liegt ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt drei Tage in Folge über diesem Wert, treten wieder Kontaktbeschränkungen, Testpflicht oder Impfnachweis sowie strengere Besucherobergrenzen bei bestimmten Veranstaltungen ein.

Steigt die Inzidenz etwa über 50, dürfen sich bei Feiern im Freien nur noch maximal 50 Menschen statt 100 treffen, in geschlossenen Räumen 25 (vorher 50). Im Privaten dürfen sich aktuell zehn Menschen aus beliebig vielen Haushalten treffen. Bei einer Inzidenz von über 50 gilt eine Obergrenze von zehn Gästen aus maximal drei Haushalten.

Aktuelle Regeln

Welche Regelungen aktuell gelten, Schwellenwerte und andere wichtige Punkte für das tägliche Leben mit Corona stehen im Internet auf buergerbeauftragter.bayern unter dem Stichwort Corona.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading