Vier Spiele ungeschlagen SSV Jahn punktet auch bei Greuther Fürth

 Foto: Sascha Janne

Auch in Fürth bleibt der SSV Jahn ungeschlagen und nimmt einen Zähler mit nach Regensburg.

Der SSV Jahn Regensburg bleibt auch im vierten Spiel in Folge ungeschlagen. Nach drei Siegen in der vergangenen Englischen Woche holten die Oberpfälzer auch bei der bislang stark aufspielenen SpVgg Greuther Fürth einen verdienten Zähler. Ein 1:1 stand am Ende nach Toren von David Atanga und Marco Grüttner auf der Anzeigentafel.

Personell gab es im Vergleich zum Sieg in Duisburg vier Veränderungen beim Jahn. Für den gelb-gesperrten Andi Geipl kam Maximilian Thalhammer in die Partie, für Marc Lais spielte Adrian Fein. Für Marcel Correia lief Jonas Föhrenbach in der Innenverteidigung auf und Alexander Nandzik verteidigte hinten links. Kurzfristig fiel auch noch Benedikt Saller wegen Magen-Darm-Problemen aus. Für ihn rückte Sebastian Stolze auf den Rechtsverteidiger-Poistion und Albion Vrenezi kam neu in die Mannschaft.

In der ersten Halbzeit war der Jahn das aktivere Team und hatte Möglichkeiten zur Führung. Nach einer Ecke scheiterten Sargis Adamyan und Jonas Föhrenbach (11.), ein Schuss von Jann George aus aussichtsreicher Position wurde geblockt (22.). Die beste Gelegenheit hatte Sargis Adamyan: er dribbelte über den halben Platz, tauchte frei vor Fürths Keeper Sascha Burchert auf, doch dieser konnte den Ball parieren (29.). Anschließend waren aber auch die Hausherren zweimal gefährlich. Erst parierte Philipp Pentke einen Distanzschuss von Julian Green gut (35.), bei der folgenden Ecke ging ein Kopfball von Richard Magyar knapp am Pfosten vorbei (36.).

Nach der Pause war dann zunächst das Kleeblatt am Drücker. Schon in der 48. Minute hatte Daniel Keita-Ruel die Großchance zur Führung, da konnte Pentke aber gerade noch klären. Eine Minute später passte die Jahn-Defensive aber erneut nicht auf. Fürth trug einen Angriff über den linken Flügel vor und nach einer Flanke ins Zentrum kam David Atanga völlig frei zum Kopfball und netzte zum 1:0 ein. Ein Schuss von Shawn Parker wurde in der 55. Minute abgefälscht und ging dadurch knapp über die Latte. Kurz darauf hatte der Jahn die Rienmöglichkeit zum Ausgleich. Burchert spielte unbedrängt den Ball direkt in den Fuß von Jahn-Angreifer Sargis Adamyan, doch der Fürther Keeper konnte seinen Fehler gerade noch ausmerzen.

Der Jahn gab sich auch in der Folge natürlich nicht auf und versuchte es weiter. In der 75. Minute wurden die Oberpfälzer dafür belohnt: Nach einem tollen Zuspiel von Sargis Adamyan spielte der eingewechselte Hamadi Al Ghaddioui im Strafraum einen Gegenspieler aus und den Ball zu Kapitän Marco Grüttner, der zum Ausgleich traf. Dabei blieb es dann auch bis zum Schlusspfiff.

Tore: 1:0 Atanga (49.), 1:1 Grüttner (75.); Schiedsrichter: Martin Thomsen; Zuschauer: 10.845

SpVgg Greuther Fürth: Burchert – Sauer, Maloca, Magyar, Wittek – Ernst – Reese (46. Parker), Green, Mohr (90. Steininger) – Atanga (77. Bauer), Keita-Ruel

SSV Jahn Regensburg: Pentke – Stolze, Sörensen, Föhrenbach, Nandzik – Thalhammer, Fein (87. Lais) – George, Vrenezi (73. Al Ghaddioui) – Adamyan (90. Volkmer), Grüttner

Weitere Artikel

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos