Viele U21-Spieler im Einsatz Dem SSV Jahn gelingt im letzten Test der erste Sieg

Kaan Caliskaner (zweiter von links) war gegen Steyr doppelt erfolgreich. Foto: Sascha Janne

Im letzten Testspiel gelingt dem SSV Jahn Regensburg der erste Sieg. Gegen Steyr kamen zahlreiche U21-Akteure zum Einsatz. Vor dem Saisonstart bereitet Mersad Selimbegovic nur die Verletztensituation Sorgen.

Die Vorbereitung ist vorbei! Im siebten und letzten Testspiel gelang dem Oberpfälzer Zweitligisten SSV Jahn Regensburg am Sonntag der erste Sieg. Mit 4:1 (0:0) wurde der Österreichische Zweitligist SK Vorwärts Steyer bezwungen. Einen Tag nach dem 1:1 beim LASK wirbelte Trainer Mersad Selimbegovic dabei sein Team einmal komplett durch und setzte auch viele Spieler aus der U21 ein, die vor dem Spiel ebenfalls alle einen Corona-Test gemacht haben. Kaan Caliskaner (2), Ediz Medineli und Nicolas Wähling per Handelfmeter erzielten die Treffer für die Regensburger, Orhan Vojic staubte kurz vor Spielende für die Gäste zum Ehrentreffer ab.

"Dafür, dass wir eine Mannschaft auf dem Platz hatten, die noch nie so zusammengespielt hat und wahrscheinlich auch nie mehr in dieser Konstellation spielen wird, war es sehr, sehr in Ordnung", war Selimbegovic zufrieden mit dem Auftritt. Für ihn bot sich die Möglichkeit, einmal viele Spieler aus der zweiten Mannschaft in seinem Team zu sehen. "Ich kenne natürlich alle, aber es ist schon etwas anderes, wenn sie zusammen mit unseren Jungs bei uns spielen", sagte er.

Ob sich welche empfohlen haben? "Die haben allesamt einen sehr guten Eindruck gemacht", so Selimbegovic. Mit Elias Herzig, Björn Zempelin und Thomas Stowasser trainierten während der Vorbereitung ohnehin drei Spieler schon länger mit den Profis. "Die drei haben ihre Sache auch richtig gut gemacht. Ob der eine oder andere noch bei den Profis bleibt, werden wir sehen."

Erste Einsätze von Christoph Moritz: "Sehr positiv"

Sein Startelf-Debüt im Jahn-Trikot gab Neuzugang Christoph Moritz im zentralen Mittelfeld, nachdem er in Linz bereits eingewechselt worden war. "Sehr positiv", sah Selimbegovic dessen Auftritte: "Er hat nach langer Zeit wieder mit einer Mannschaft zusammengespielt nach nur einem Training. Dafür hat er seine Sachen gut gemacht."

Lesen Sie hier: Federico Palacios steht vor Leihe

Die Vorbereitung des Jahn ist nun vorbei. Die letzten beiden Testspiele bewertete der Jahn-Coach noch einmal als "sehr gut". Sorgen mache ihm eine Woche vor dem Pflichtspielstart nur die Verletzungsmisere. "Aber das ist so, das ist eine Phase, da müssen wir durch. Alle, die gesund sind, müssen noch enger zusammenrücken und alles geben, damit wir einen guten Start erwischen."

Ob bis zum Pokalspiel in Kaiserslautern der eine oder andere Angeschlagene noch rechtzeitig fit werden könnte? "Es gibt ein bisschen Hoffnung, dass es der eine oder andere schafft", so Selimbegovic, diese sei aber nicht sehr groß. Offen ist auch noch, wer die Jahnelf als Kaptiän anführen wird. Selimbegovic meinte am Sonntag, dass er diese Entscheidung auch selbst noch nicht endgültig getroffen habe. Die Spieler bekommen nun noch einmal ein paar Tage frei, ehe Mitte der Woche die Vorbereitung auf das Pokalspiel in Kaiserslautern starten wird.

Die Jahn-Testspiele in der Übersicht:

SSV Jahn Regensburg - 1. FC Nürnberg 0:1
SSV Jahn Regensburg - Türkgücü München 0:0
1860 München - SSV Jahn Regensburg 4:1
SSV Jahn Regensburg - FC Augsburg 1:1
SpVgg Greuther Fürth - SSV Jahn Regensburg 3:0
Linzer ASV - SSV Jahn Regensburg 1:1
SSV Jahn Regensburg - SK Vorwärts Seyr 4:1

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading