Viele Stürze in Winterberg Erster Sieg für Rodel-Duo Wendl/Arlt

Siegerehrung: Tobias Wendl (l.) und Tobias Arlt feiern den Gewinn des Weltcups und präsentieren ihre Medaillen. Foto: Friso Gentsch/dpa

Die deutschen Doppelsitzer Tobias Wendl/Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee) haben beim Rennrodel-Weltcup in Winterberg ihren ersten Saisonsieg gefeiert und Platz drei in der Gesamtwertung erobert. Die Olympiasieger gewannen am Samstag bei schwierigen Bedingungen vor den Österreichern Thomas Steu/Lorenz Koller und Yannick Müller/Armin Frauscher. Die Winterberger Robin Geueke/David Gamm kamen auf Rang elf.

Die Weltmeister Toni Eggert/Sascha Benecken wurden nach einem Sturz disqualifiziert, die Gesamtweltcup-Ersten Andris und Juris Sics belegten nur Platz 18. Bei Temperaturen von fast zehn Grad war es nicht leicht für die Athleten und es gab eine Reihe von Stürzen. "Das Feedback vom Eis war nicht so da. Die Bahn war heute unberechenbar", sagte Arlt.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading