Viele missachten Allgemeinverfügung Polizei stoppt Tagesausflügler am Arber

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. (Symbolbild) Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Entgegen der Allgemeinverfügung des Landratsamtes, die touristische Tagesausflüge in den Landkreis Regen untersagt, steuerten einige Ausflügler am Wochenende die Arberregion an.

Bei Kontrollmaßnahmen der Polizei Zwiesel, die teilweise von Einsatzkräften der Bereitschaftspolizei unterstützt wurde, mussten am Freitag und Samstag etwa zwei Dutzend Personen beanstandet werden. Die Ausflügler kamen aus verschiedensten Regionen Südostbayerns, unter anderem aus München sowie den Landkreisen Landshut, Neustadt a. d. Waldnaab, Regensburg und Schwandorf. Sie wollten am Arber Spaziergänge unternehmen oder Wintersport ausüben. Die Polizei forderte diese Personen zum Verlassen des Landkreises auf, zudem wird ein Bußgeld fällig.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

1 Kommentar

Kommentieren

null

loading