Viele Besucher im Pelzmantel Die besten Hummelbilder unserer Leser

Den letzten Nektar vor dem Verblühen sichert sich dieser pelzige Besucher. Foto: Kimberly Moosburger

Viele Hummeln sind unseren Leserinnen und Lesern vor die Linse geflogen und für Karin Ostermeier-Leeb hat sich das Einsenden des Fotos besonders gelohnt.

Sie erhält für das Foto ihres selbst gemalten Hummelbildes ein Überraschungspaket mit jeder Menge Lesestoff. Bei den Bildern ist vor allem eines deutlich geworden. Das pelzige Insekt fliegt vor allem auf violette und blaue Blüten. Warum dies so ist, hat mit der wärmenden Wirkung der Pflanzen zu tun.

Übrigens: Weil Hummeln nicht wie die Bienen ein großes Nahrungsdepot anlegen, ist es wichtig, dass sie vom Frühjahr bis in den Herbst hinein ein Nahrungsangebot finden. Jeder Gartenbesitzer kann dazu auch einen Beitrag leisten. Wildstrauchhecken, wie Kornelkirsche oder Palmweide bieten neben Nahrung auch Schutz.

Wer Platz hat, sollte über eine Wildblumenecke nachdenken. Das freut nämlich nicht nur die Insekten, auch der Mensch kann sich an reicher Blütenpracht kaum sattsehen und der Duft ist betörend.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading