Bis Ende Mai bleibt die theoretische Führerscheinprüfung auf jeden Fall in Viechtach bestehen. Das gab zweiter Bürgermeister Hans Greil bei der Stadtratssitzung am Montagabend bekannt. Zunächst hatte es geheißen, ab April müssen die Viechtacher Prüflinge schon nach Regen.

Zeitgewinn also für den Viechtacher Stadtrat, der um den Erhalt der Prüfung kämpfen möchte. Mit dem angeblich kompromissbereiten TÜV will man sich - auch unter Einbindung der Fahrschulen - zusammensetzen. Der Stadtrat sprach sich einstimmig für die Beibehaltung der theoretischen Prüfung in Viechtach aus, wobei Albert Dirnberger (CSU) betonte: "Wir können nur die Stimmungslage zum Ausdruck bringen." Entscheiden könne das städtische Gremium nichts. Bürgermeister Franz Wittmann will nun weitere Gespräche mit den TÜV-Verantwortlichen führen. Er befürchtet, dass nach der theoretischen Prüfung sonst auch irgendwann die Praxis nicht mehr im Raum Viechtach möglich sein könnte.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 07. März 2018.