Das Semmlerhaus in Viechtach bewegte die Gemüter auch am Wochenende. Nachdem Viechtachs Städteplaner Peter Haimerl angekündigt hatte, er werde, falls das Haus tatsächlich abgerissen wird, sein Amt als Städteplaner niederlegen, wandte sich die Kulturjournalistin Ines Kohl aus Viechtach in einem offenen Brief, der dem Viechtacher Anzeiger vorliegt, an Bürgermeister Franz Wittmann. Darin fordert sie Wittmann auf, sich für den Erhalt des Semmlerhauses einzusetzen.

"Gerade im Hinblick auf das Kommunale Denkmalkonzept ist der Erhalt historischer Bausubstanz von eminenter Bedeutung. Das Semmlerhaus ist ein Bodendenkmal; als Bürgermeister der Stadt Viechtach sind Sie für das Allgemeinwohl verantwortlich und haben Sorgfaltspflicht für Denkmäler walten zu lassen.", schreibt Kohl unter anderem. Ihr Brief endet mit den Worten: "Veranlassen Sie einen eindrucksvollen Appell der Stadtväter und bewegen Sie den Besitzer dazu, gemeinsam mit allen (...), ein besseres Konzept zu entwickeln. Es kann doch nicht sein, dass das Semmlerhaus einem Parkplatz weichen soll!" So ein Auszug aus dem Brief.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 22. Mai 2017.