Viechtach Penzkofer Bau übernimmt Heizungsbaufirma Wittmann - Mitarbeiter dürfen bleiben

Penzkofer Bau übernimmt die Viechtacher Franz Wittmann Bäder und Wärme GmbH & Co.KG. Alexander Penzkofer (li.), Geschäftsführer der Penzkofer Bau GmbH, wird die Stammbelegschaft weiter beschäftigen. Foto: Ebner

Die Ungewissheit der vergangenen Wochen ist vorbei. Es geht weiter bei der Franz Wittmann Bäder und Wärme GmbH & Co.KG.

Wie berichtet, hatte das Viechtacher Heizungsbauunternehmen Ende Oktober Insolvenz angemeldet, der Geschäftsbetrieb lief aber ohne Einschränkungen weiter. Die Penzkofer Bau GmbH aus Regen übernimmt nun ab Januar 2017 die Franz Wittmann Bäder und Wärme GmbH & Co.KG. Am Donnerstagabend unterzeichneten Penzkofer-Bau-Geschäftsführer Alexander Penzkofer und Insolvenzverwalter Dr. Hubert Ampferl den Vertrag.

Die Mitarbeiter der Heizungsbauabteilung sowie die laufenden Aufträge und der Kundenstamm werden übernommen, außerdem mietet Alexander Penzkofer das gesamte Betriebsgelände samt Lager und Büro, mit Ausnahme der Bäderausstellung. Eigentümer des Grundstücks bleibt die Wittmann GmbH & Co.KG.

Der Standort Viechtach bleibt bis auf Weiteres erhalten. Die Fachkräfte werden die Wittmann-Kunden betreuen, aber auch das bereits bestehende Haustechnik-Team der Penzkofer Bau GmbH verstärken und sich bei den Neubauten des Unternehmens um die Installation von Heizungs-, Lüftungs-, und Sanitärtechnik kümmern.

Penzkofer-Bau ist wie Wittmann ein Familienbetrieb, aber mit 230 Mitarbeitern auch einer der größten Arbeitgeber im Handwerk im Landkreis Regen und eines der wachstumsstärksten Bauunternehmen im massiven Wohnungsbau im Bayerischen Wald.

Einen ausführlichen Bericht zur Übernahme lesen Sie am Samstag, 17. Dezember, im Viechtacher Anzeiger oder bei idowa+

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare