Er ist 54 Jahre alt, gebürtiger Oberfranke und ab sofort neuer Geschäftsführer der Linhardt-Gruppe.

Am Freitagvormittag, einem seiner ersten Bürotage in Viechtach, haben wir uns mit Johannes Schick getroffen.

Seit ein paar Tagen erst ist er offizieller Nachfolger der bisherigen Geschäftsführer Franz Hacker und Erhard Krauß, hat bereits eine Wohnung in Metten im Nachbarlandkreis Deggendorf, bleibt aber auch seiner Wahlheimat Graz treu. In Österreich war er zuletzt 14 Jahre lang Geschäftsführer der Stölzle Glas Gruppe - "Glas ist meine Leidenschaft", wie der gelernte Bankkaufmann betont. Dann gönnte er sich eine Auszeit, machte viel Sport, eine Fastenkur, ging viel auf Reisen zusammen mit seiner Frau, um sich danach neuen Aufgaben zu widmen. "Ich liebe Herausforderungen", sagt Schick. Daher entschloss er sich, eine Unternehmensberatung zu gründen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 25. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 25. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.