Am 1. Dezember 2017 hat in Viechtach ein Erfolgsprojekt begonnen, das schnell ausgebaut wurde. Alles fing an mit einem eher unscheinbaren Bücherregal in der Tourist-Info, in dem gespendete Bücher standen, die man mitnehmen, tauschen oder durch weiteren Lesestoff ergänzen konnte.

Bald kamen zwei öffentliche Bücherboxen dazu, eine steht im Schellerer-Park, die andere am Stadtplatz. Das Bindeglied zur Pfarr- und Stadtbücherei bildet der permanente Bücherflohmarkt in der Tourist-Info.

Nur hier kosten die Bücher eine Kleinigkeit, allerdings sind es nur 50 Cent pro Buch, die wiederum der Bücherei zugutekommen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 25. Januar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 25. Januar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.