Viechtach Landtagsplenum gegen Neubewertung der Reaktivierungs-Kriterien

Alexander Muthmanns Antrag wurde mit 107:67 Stimmen abgelehnt. Foto: Screenshot Hobelsberger

Keine Lösung, sondern "ein Antrag darüber, über eine Lösung nachzudenken", das war laut MdL Alexander Muthmann (FDP) der Antrag der FDP-Landtagsfraktion zur Neubewertung des 1.000er-Kriteriums bei der Reaktivierung von Bahnlinien, der am Donnerstag im Plenum des Landtags behandelt - und mit 107:67 Stimmen abgelehnt wurde.

"Das bisherige Reaktivierungskriterium von 1.000 Fahrgastkilometern erweist sich als nicht fachgerecht, als falsch", so Muthmann. "Mit diesem heutigen Nein verweigerten CSU und Freie Wähler dem ländlichen strukturschwachen Raum die verfassungsrechtlich gebotene Wertschätzung", sagt der Freyunger Abgeordnete. Die Bahnlinie Gotteszell-Viechtach sei ein Rückgrat des ÖPNV. Dass das 1.000er-Kriterium nicht erreicht werde, liege nicht etwa an fehlender Akzeptanz, sondern an der dünnen Besiedelung. "Das ist ein Schlag gegen den ländlichen Raum, ein Schlag gegen die Bahn. Diese Entscheidung kann für die Bahnstrecke Viechtach-Gotteszell existenzgefährdend sein", kommentierte der Freyunger Landtagsabgeordnete.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 08. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 08. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading