Zwischen Bochum und Würzburg haben Jamaram auf ihrer Tour einen Zwischenstopp in Viechtach eingelegt, am Sonntagabend auf der Hauptbühne aufgespielt und ihre Fans zum Tanzen gebracht.

Gleich zu Beginn war klar: Zu dieser Musik muss man sich bewegen. Deshalb wurden die vorderen Bank- und Tischreihen schnell abgebaut, um mehr Platz zu schaffen. Reggae gibt bei Jamaram den Ton vor, dazu ein Mix aus Ska, Latin, Pop und Balkanbeats.

Seit 19 Jahren sind die acht Bandmitglieder zusammen. Bei über 1.500 Liveshows in Deutschland, Europa und dem Rest der Welt waren sie zu hören. In Viechtach haben sie ihr neues Album "To The Moon And The Sun" vorgestellt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 09. Juli 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 09. Juli 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.