Ordentlich aufgereiht hängen Kleider, Röcke, Dirndl und vieles mehr im Damenzimmer, gegenüber, im Kinderzimmer, gibt es Gummistiefeln in allen Farben, Kleidung für die Kleinen und eine Krabbeldecke.

Alle Räume im dies&das in Viechtach laden regelrecht zum Stöbern ein. Seit 15. Mai hat der Gebrauchtwarenladen nach der Coronapause wieder geöffnet.

Die Pause wurde zum Ausräumen genutzt

Mittwochs und freitags kann man nun auf Schnäppchenjagd gehen. Montags ist zu. "Wir haben zu wenig Leute, weil viele unserer Helferinnen schon älter sind und keinen Kundenkontakt haben sollen", betont Christa Frank, Leiterin des dies&das am Mittwochvormittag.

"Und das ist auch richtig so", fügt der evangelische Pfarrer Roland Kelber an. Er hat kurz vorbeigeschaut, um allen einen guten Start nach der Pause zu wünschen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 21. Mai 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.